Studienjahr

Studium seelisch-geistiger Grundlagen

& spirituell-sozialer Lebensgestaltung


Entfalte Deine Schöpferkräfte

Entwickle Dein Denken, Fühlen und Wollen

Erkrafte als Individuum zum Kulturaufbau

Neues Studienjahr – Beginn 9. April 2021

In diesem Studienjahr lernen wir grundlegende seelisch-geistige Inhalte und Übungen kennen. Diese bilden die Basis für einen praktischen Schulungsweg und eröffnen weite Entwicklungsmöglichkeiten für den Studierenden. Aus ganz neuen Perspektiven und mit tieferen Empfindungen kann dieser die verschiedenen Lebensfelder veredeln und in eine Erweiterung führen. Er wird zum aktiven Lebens-Gestalter indem er einen Inhalt in seine Handlungen und seine Werke hineinlegt. Darüber hinaus trägt er insgesamt zur Verschönerung und geistvollen Belebung der Welt bei.

Studieninhalte

  • Das Menschenbild von Ich-Selbst, Astralleib, Ätherleib und physischem Leib
  • Die Seelenkräfte – das Denken, Fühlen und Wollen
  • Die Standposition im Leben und der Lebensauftrag
  • Die Entwicklung des Herzzentrums oder eines ätherischen Herzens
  • Spirituelle Lebensgestaltung & Sozialer Prozess
  • Yoga und seine Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung
  • Die Chakrenlehre – Entwicklung der Seelenorgane und Seelenfähigkeiten
  • Der Aufbau von Ätherkräften – Was sind Ätherkräfte ?
  • Die Entwicklung von Aufmerksamkeit, Konzentration und Beziehungsfähigkeit
  • Seelenübungen, Wahrnehmungsschulung
  • Bewusstseinsbildung, Meditation
  • Der Hüter der Schwelle – Karma und Reinkarnation
  • Das Nachtodliche und praktische Seelsorge
  • Das Studium und die Überwindung des Bösen

Organisatorisches

Sollten die Coronamaßnahmen über den Starttermin hinaus aufrecht erhalten bleiben, wird der Starttermin auf das nachfolgende geplante Wochenende verschoben usw.

Das Studienjahr umfasst insgesamt 10 Wochenenden, jeweils von Freitag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr.

Zusätzlich findet eine Intensiv – Woche in Italien von Sonntag 18 Uhr bis Samstag 13 Uhr statt.

Die Wochenenden finden sowohl in Überlingen am Bodensee als auch in Italien am Gardasee statt.

Die Studieninhalte werden rhythmisch aufeinander aufgebaut, so wird jeweils am laufenden Wochenende das nächste Thema festgelegt.
Daher wird hier auf einen chronologischen detaillierten Verlauf verzichtet.
Die Inhalte finden sie in der Aufzählung.

Termine

09 – 11. April 21 – Beginn

30.04 – 02. Mai 21

04. – 06. Juni 21

09. – 11. Juli 21

06. – 08. August 21

05. – 12. September 21 Intensiv – Woche Italien

08. – 10. Oktober 21

12. – 14. November 21

10. – 12. Dezember 21

14. – 15. Januar 22

18. – 20. Februar 22

Mindestteilnehmerzahl: 7 Teilnehmer – max. 20 Teilnehmer

Kosten: 1.950 Euro – ohne Verpflegung und Übernachtung

Der gesamte Betrag ist zu Beginn der Fortbildung zu begleichen.

Bei einem Ausscheiden vor Beginn des Kurses wird eine Bearbeitungsgebühr von 10% einbehalten.

Bei einem Ausscheiden während des Kurses kann ein Restbetrag der noch anstehenden Wochenenden in Höhe von 70% rückerstattet werden.

Veranstalter:

Sita Schneider
Lutz Franken
Heinz Grill

Ort: Lago di Cavedine & Überlingen am Bodensee
Tel. 0049 – 1525 – 5301602

 

Das gemeinsame Arbeiten

Das Studienjahr soll als Möglichkeit eines intensiven Studium und Erlebens von geistigen Inhalten und Wirklichkeit betrachtet und erlebt werden.
Das gemeinsame Erarbeiten und Durchdringen der Inhalte ist daher nicht nach einem allgemeinen Verständnis des reinen Konsumierens von Inhalten zu verstehen. Es gibt in diesem Sinne keinen Lehrer der die Inhalte nur vermittelt und einen Schüler, der passiv die Inhalte entgegen nimmt.
Die eigenen Kreativkräfte sollen von beiden Seiten direkt angesprochen werden und so soll eine aktive und schöpferische Auseinandersetzung mit den Themen im Mittelpunkt stehen. Das Lernen wird so nicht zum reinen intellektuellen Aufnehmen von Informationen, sondern es wird zum unmittelbaren Erleben durch aktives Denken, Vorstellen und Forschen. In der gemeinsamen Arbeit können so über die aktive Denkarbeit tiefere Empfindungen und Erkenntnisse gewonnen werden.
An den Wochenenden sollen auch möglichst viele praktische Übungen und Anschauungsbeispiele Raum finden, damit die Inhalte zu einem bestmöglichen Erleben geführt werden können.

Für zu Hause ist in den Zwischenzeiten ein weiterführendes Studium zu den Inhalten, ein praktisches Üben und eine Vorbereitung zu den nächsten Themen für das folgende Wochenende wichtig.

Gerade die rhythmische Wiederholung und Ausarbeitung von Vorstellungsbildern führt einen Gedanken langsam Schritt für Schritt in eine erweiterte Empfindung

Kleine Referate zu einem Thema von vielleicht 10 Minuten oder eine Anleitung einer Übung an den Wochenenden können eine Möglichkeit bieten das Gelernte zu vertiefen und durch die eigene Wiedergabe zu festigen und zu erweitern.

Gerade im eigenen Tun und einer Wiedergabe von Inhalten wird ein Thema lebendig, verständlich und weitere Erkenntnisse eröffnen sich.

Ziel ist es in diesem Studienjahr einen allgemeinen Einblick in die unterschiedlichen Themenbereiche und ein Basisverständnis der Geisteswissenschaft zu erhalten und hierzu wesentliche Grundlagen kennen zu lernen.

Diese sollen aber desweiteren keinesfalls theoretisches Wissen bleiben, sondern sollen zum Verständnis einer praktischen Spiritualität und eines geisteswissenschaftlichen Arbeitens im Leben beitragen.

Sowohl das persönliche Leben mit seinen vielseitigen Aufgaben und Anforderungen, das eigene Berufsfeld als auch die Gesamtheit können mit diesen Inhalten auf bestmögliche Weise in eine Entwicklung und in einen Aufbau finden.

Begleitung des Studienjahrs durch Heinz Grill

Da unsere gesamte Arbeit schwerpunktmäßig auf den geistigen Grundlagen und der spirituellen Forschungsarbeit von Rudolf Steiner und Heinz Grill aufbauen freuen wir uns besonders, dass Heinz Grill (siehe Akademie) angeboten hat das Studienjahr zu begleiten. Heinz Grill wird im Studienjahr maßgeblich mitwirken und zu allen Themen grundlegende Erkenntnisse und Anregungen zur individuellen Arbeit beitragen.

Der gemeinsame Austausch, die Zusammenarbeit und die persönliche Begegnung mit Heinz Grill ermöglichen unter anderem durch seine Fachkunde und Forschungsarbeit über die geistige Welt einen tieferen geistigen und unmittelbaren Einblick in die Themen.

Schulungen und geisteswissenschaftliches Arbeiten

 

zu Yoga, Atemarbeit, Meditation, Heilkunde, Pädagogik, Ernährung, Kunst, Lebensgestaltung, aktuelle Welt-Themen und praktischer Spiritualität

Wie kann der Mensch in den verschiedensten Fach- und Lebensbereichen zu einer entwicklungsfreudigen und bereichernden Impulskraft gelangen aus der heraus er in Authentizität gestaltend, aufbauend und verbindend wirken kann?

Die Schulungen haben das Ziel eine bestmögliche Wahrnehmungsfähigkeit, Vorstellungsbildung und Urteilsfähigkeit zu entwickeln, vor allem innerhalb der spezifischen Fachbereiche.

Ein Fachbereich wird mehr in einem seelisch-geistigen Gesamtzusammenhang beleuchtet und erfährt sich dadurch mehr in einer Gesamtordnung. Die Überlegungen und fachspezifischen Fragen zu bestimmten Themen werden im Lichte geistiger Zusammenhänge und Gedanken bewegt. Damit wird ein geisteswissenschaftliches Arbeiten erst ermöglicht. Mit neuen Erkenntnissen und tieferen Empfindungen zu den Themen können in der Folge die verschiedenen Fach– oder Lebensbereiche tiefer durchdrungen, erweitert und bereichert werden. Damit wird die eigene Arbeit nicht nur an rein funktionellen und materiellen Kriterien ausgerichtet sondern das Geschaffene erhält zugleich einen kosmischen Ausdruck.